Sara & Jakob Pt. I

Lokschuppen Bottrop | russisch-polnische Hochzeit | St. Petrus Canisius Dortmund

Sara & Jakob Pt. I

Lokschuppen Bottrop | russisch-polnische Hochzeit | St. Petrus Canisius Dortmund

Hochzeitsfotograf-Sauerland-Hochzeitsreportage-NRW-Meinerzhagen-Photogracia-Miriam-Folak

Die kirchliche Trauung in Dortmund

Im Sommer haben Sara und Jakob in der schönen schlichten Kirche St. Petrus Canisius in Dortmund geheiratet. Als ich an der Kirche ankam, stand Jakob schon mit einigen Gästen vor der Kirche und wartete auf seine Braut. Als das Hochzeitsauto um die Ecke kam, stieg die Anspannung. Als Sara ausstieg waren alle hin und weg. Sie sah so bezaubernd aus und ich glaube Jakob war erstmal sprachlos bei diesem wunderschönen Anblick. 

Russische & polnische Traditionen

Bevor es in die Kirche ging, wurden Sara und Jakob noch von ihren Eltern gesegnet – ein wirklich schönes Ritual, welches man oft auf russischen und polnischen Hochzeiten sieht.

Die Trauung

Als Sara und Jakob die Kirche betraten fing die Hochzeitssängerin an zu singen und alle Gäste standen auf. In diesem Moment, wenn alle Gäste sich für das Brautpaar erheben, bekomme ich immer totale Gänsehaut. Nach einer von der Sängerin musikalisch begleiteten Trauung fuhren wir alle nach Bottrop zur Hochzeitslocation „Lokschuppen“, einer wirklich schönen Location mit echtem Ruhrpottcharme.

Im Lokschuppen Bottrop

Natürlich dürfen auf einer russisch-polnischen Hochzeit auch der Wodka mit Brot und Salz nicht fehlen. Es gilt die Regel: wer das größere Stück abbeißt, hat in der Ehe das Sagen.  Im Anschluss ans Essen sind wir dann nochmal raus zum Shooten gegangen. Eigentlich wollten wir zum Tetraeder hoch, aber da ein starkes Gewitter und Regen angesagt waren, blieben wir vor der Location und haben noch ein After-Wedding-Shooting gemacht, das ihr euch HIER ansehen könnt.

Hochzeitsfotograf-Sauerland-Hochzeitsreportage-NRW-Meinerzhagen-Photogracia-Miriam-Folak