Gruppenfotos

Die Fotos, auf die eigentlich niemand so richtig Lust hat…

Jeder kennt es: man ist auf einer Hochzeit, hat gerade die Trauung hinter sich und hat sich gerade mit einem Sektchen und was zum Snacken eingedeckt, da heißt es: „Gruppenfotoooooos“. Auch für jemanden wie mich, der gerne natürliche Bilder macht und einfach das Geschehen festhält, sind Gruppenfotos wirklich nicht sehr abwechslungsreich.

Warum ihr trotzdem Gruppenbilder machen solltet

Der Hintergrund, warum ich trotzdem immer wieder versuche, meine Brautpaare zu Gruppenfotos zu überreden, ist leider sehr traurig. Trotzdem möchte ich euch von meiner Erfahrung berichten. Das Jahr, in dem ich meine Meinung gegenüber Gruppenbildern geändert habe, war das Jahr 2017. Ich hatte an diesem Samstag eine wunderschöne Hochzeit begleitet und bin am späten Abend dann sehr zufrieden nach Hause gefahren. Ich war echt happy, weil der ganze Tag perfekt war und die Bilder traumhaft schön geworden sind. Da ich, nachdem ich zu Hause angekommen war, noch bis nachts noch die Bilder gesichert hatte, war ich noch wach, als ich die schreckliche Nachricht bekam:

Wenn einem plötzlich bewusst wird, welchen Wert die eigene Arbeit haben kann…

Der Großvater des Bräutigams war noch auf der Hochzeit verstorben. Der Schock war groß und auch ich war natürlich sehr betroffen. Während ich anschließend die Bilder gesichtet und aussortiert habe, habe ich darauf geachtet, so viele Bilder wie möglich zu finden, auf denen der Großvater mit drauf war. Diese habe ich alle drin gelassen. Egal, ob sie vielleicht technisch vielleicht nicht zu hundert Prozent meinen Ansprüchen genügten und ich sie normalerweise aussortiert hätte. Auf einmal war mir bewusst: ich war diejenige, die die letzten glücklichen Momente im Leben eines Menschens festgehalten hatte. Leider waren es nicht sehr viele und ich war sehr froh, dass ich an diesem Tag darauf bestanden hatte, Gruppenbilder mit den engsten Familienangehörigen zu machen. Und ich glaube, dass jeder froh darüber war. Plötzlich hatten diese „langweiligen“ Gruppenbilder einen unheimlichen Wert bekommen und ich wette, dass diese Bilder heute unbezahlbar für das Brautpaar und die Familie sind.

Natürlich sind auch Bilder aus der Situation heraus toll – keine Frage. Aber ich würde immer auf Nummer Sicher gehen und die wichtigsten Personen im Rahmen von Gruppenbildern einmal ablichten. Auch für das Familienalbum sind diese Bilder immer toll. So oft kommt man ja nun auch nicht so schick hergerichtet zusammen. Und ein weiterer Vorteil ist, dass diese Bilder sich perfekt für die Dankeskarten oder gerahmt als kleines Geschenk eignen.

Mein Freebie für euch

Aus diesen Gründen rate ich meinen Brautpaaren immer dazu, sich eine Liste zu machen, auf der die wichtigsten Personenkonstellationen drauf sind, die auf jeden Fall festgehalten werden sollten. Diese Liste könnt ihr euch gerne unten downloaden. Damit auch gleichgeschlechtliche Brautpaare nicht benachteiligt werden, habe ich für euch drei Varianten erstellt.

Nun wünsche ich euch aber einen wunderschönen Hochzeitstag mit wundervollen und schönen Momenten.

 

GRATIS DOWNLOAD

Miriam Folak Fotografie Logos e1546016734268

Braut – Bräutigam

DOWNLOAD

Braut – Braut

DOWNLOAD

Bräutigam – Bräutigam

DOWNLOAD