Regen am Hochzeitstag – was nun?

Brautpaarshooting im Regen?

„Was machen wir, wenn es an unserem Hochzeitstag regnen wird?“

Kaum eine Frage wird uns Hochzeitsfotografen so regelmäßig gestellt, wie diese. Wie euer Tag trotzdem wunderschön wird und warum euer Shooting nicht zwangsläufig ins Wasser fallen muss, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Bald ist es soweit! Euer Hochzeitstag naht, die Aufregung steigt und die letzten Vorbereitungen werden abgeschlossen. Jetzt noch schnell einen Blick in den Wetterbericht und es folgt der „Schock“! Eine Wolke mit Regentropfen starrt euch vom Bildschirm aus an. Das gibt es doch nicht! „Warum muss es ausgerechnet an UNSEREM GROßEN Tag regnen?!“

In der heutigen Zeit können wir Vieles beeinflussen, das Wetter gehört leider (oder zum Glück) zu den Faktoren, die wir nicht beeinflussen können. Wir können es nur so nehmen, wie es kommt und dann versuchen, das Beste daraus zu machen.

Erstmal vorab gesagt: ich habe bisher erst eine Hochzeit begleitet, an der es wirklich den ganzen Tag durchgeregnet hat und wir absolut keine Möglichkeit hatten, nach draußen zu gehen, ohne innerhalb von einer Minute klitschnass zu werden (trotz Schirm).

Sollten am Hochzeitstag also dunkle Wolken auftauchen, ist das -in Bezug auf das Fotoshooting- also erstmal kein Grund zum Panik kriegen. Zu 99% gibt es immer ein oder mehrere kleine Zeitfenster, die man für ein Brautpaarshooting nutzen kann. Bei Nieselregen reicht oftmals auch schon ein Baum.

Am Hochzeitstag von Lena und Thorben hat es zwar relativ konstant geregnet, aber trotzdem sind wir losgezogen, um ein paar schöne Portraits zu machen. Ich bin immer mit zwei transparenten oder weißen Schirmen bewaffnet, die nicht nur vor dem Regen schützen, sondern mit denen man den Regen sogar als Stilmittel ins Shooting einfließen lassen kann. Man sollte sich jedenfalls auf keinen Fall den Tag verderben lassen, sondern es mit Humor nehmen. Und außerdem soll Regen am Hochzeitstag gemäß dem französischen Sprichwort „Mariage pluvieux – Mariage heureux“ (= verregnete Hochzeit, glückliche Ehe) oder auch nach dem italienischen Sprichwort „Sposa bagnata – sposa fortunata“ (=gebadete Braut, glückliche Braut) doch auch Glück bringen. Und in jedem Sprichwort steckt doch bekanntlich ein Fünkchen Wahrheit, oder? 🙂

Sollte es doch mal so sein, dass das Wetter es wirklich nicht zulässt oder ihr einfach keine Lust habt, bei so einem Wetter raus zu gehen, findet ein erfahrener Hochzeitsfotograf vielleicht vor Ort überdachte Alternativen, die für ein Shooting genutzt werden können. Hier bieten sich beispielsweise Scheunen, schöne Fensterfronten oder Fassaden mit schönen Vordächern an.

Eine ganz andere Möglichkeit, die viele meiner Brautpaare -egal, ob es regnet oder nicht- in Anspruch nehmen, ist das After-Wedding-Shooting. Wie der Name schon verlauten lässt, findet das After-Wedding-Shooting ganz in Ruhe an einem anderen Tag statt. Ihr könnt nochmal in eure Hochzeits-Kleidung schlüpfen und euch fernab vom Trubel von mir fotografieren lassen. Die Vorteile liegen auf der Hand: wir können uns den Tag aussuchen und darauf achten, dass das Wetter schön wird und bei der Wahl der Shootinglocation sind uns beinahe keine Grenzen gesetzt. Für so einen Fall bieten viele meiner Kolleginnen und Kollegen (und auch ich) eine sog. Regenversicherung an. Sollte das Shooting also am Hochzeitstag ins Wasser fallen, steht euch mit dieser Versicherung ein kostenloses After-Wedding-Shooting zu. 

Wie ihr also sicher merkt, gibt es wirklich Schlimmeres als Regen am Hochzeitstag – allerdings mit einer Ausnahme: wenn eure Hochzeit ausschließlich draußen stattfinden soll und es den ganzen Tag regnet und vielleicht sogar noch kalt ist, ist das in der Tat ein Problem und auch eine kleine Katastrophe für jedes Brautpaar. Aus diesem Grund rate ich allen Kunden, sich eine Regenalternative z.B. in Form einer Ausweichlocation oder Zelten mit Boden (evtl. sogar beheizt) zu organisieren. Jede professionelle Hochzeitslocation bietet eine solche Alternative an. Es wäre einfach zu schade, wenn die Gäste nass werden, frieren oder sich eventuell sogar noch erkälten. So etwas kann ein echter Stimmungskiller sein.

Weiter unten habe ich noch ein paar Regenshooting-Bilder für euch. Ich drücke euch aber beide Daumen, dass an eurem Hochzeitstag die Sonne scheinen wird und ihr euch über das Wetter keine Gedanken machen müsst. 🙂

Eure Miriam

P.S. Weitere Bilder einer „Regenhochzeit“ findet ihr HIER.